Der etwas andere Weihnachtsbaum

Wer hat kleine Kinder?
Und wer hat einen Freund / eine Freundin, der / die keine normalen Weihnachtsbäume mag?
Und wer möchte dennoch einen schönen Weihnachtsbaum, weil er einfach zu Weihnachten dazu gehört?

ICH !!! (Wer noch?) 😀

Genau dafür habe ich eine Lösung, vielleicht auch für euch? 😉

Mein Freund war bis dieses Jahr ein absoluter Weihnachtsbaum-Muffel, daher hatten wir bisher noch nie einen Baum aufgestellt. Dazu kommt das Argument, dass er viel Platz einnimmt und kleine Kinder oft nicht die Finger davon lassen können. Das kann ich so nicht bestätigen, aber auch bei uns ist ein junger Bobbycar-Rennfahrer lieber ohne Hindernisse in der ganzen Wohnung unterwegs.

Was also tun?

Mein Freund hatte eine absolut verrückte Idee. Wieso nicht den Weihnachtsbaum aufhängen?

Zuerst haben wir Google befragt, ob schon andere Leute die Idee hatten. Oftmals haben wir nur Spott- und Hohn-Kommentare gefunden und keine hilfreichen Anleitungen. Nur ein Artikel der Lokalzeit zeigte uns, dass die Idee nicht unmöglich ist.

Gesagt, getan. Letzte Woche haben wir den Baum sowie eine Lichterkette, Baumschmuck (Hornbach, Ikea), Metallhaken und eine starke Kette (für ausreichend Gewicht!) besorgt. Die Aufhängung hält bombenfest, ist aber vorsichtshalber doppelt gesichert (mit Haken und Kette um den Baum) 😀

Wir haben ihn verkehrt herum aufgehangen und dann am Boden geschmückt, das schien die beste Lösung. Da sieht man zwar nicht sofort wie er von unten aussieht, aber man braucht auch nicht ständig hoch und runter klettern. Und zum Schluss „einfach hochgezogen“ 😉

Das Ergebnis

Und hier ist das Ergebnis:

Weihnachtsbaum bei Tag

Weihnachtsbaum bei Tag

Dazu sei noch erwähnt, wir haben eine Maisonette-Wohnung, der Baum hängt jetzt quasi zwischen den Etagen. Aber wie im Video der Lokalzeit zu sehen, kann man einen Baum auch in höheren Räumen aufhängen.

Nun bin ich gespannt wie lange er sich hält, da die Bewässerung natürlich nicht ganz so ideal ist wie mit einem Baumständer. Wir besprühen ihn mehrmals täglich und halten den Stamm mit Tüchern feucht.

Wer also nicht so viel Platz hat oder kleine Kinder oder die Familie überraschen möchte, für den ist diese Methode vielleicht auch etwas? Was haltet ihr davon?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.