0

Einfache und schnell gemachte Weihnachtsgeschenke

Lalylala Woody

Weihnachten steht schon wieder vor der Tür… Hilfe, wo ist das Jahr nur hin? (Denkt wahrscheinlich jeder Erwachsene 😉 …) Bei Instagram sehe ich schon seit einigen Wochen die Vorbereitung und Umsetzungen der ersten Weihnachtsgeschenke. Ich glaube jedoch dass nicht Jeder so zeitig anfängt, oder – genau wie ich – erst noch Ideen für persönliche…
Continue reading »

0

Stricken für den guten Zweck

„Was soll ich bloß mit den vielen Wollresten anstellen? Die sind viel zu schade zum wegwerfen!“

Das geht mir auch immer durch den Kopf, wenn ich mit größeren Projekten fertig bin. Hier ein Tipp: Strickt für einen guten Zweck!

Die Hersteller der Innocent-Smoothies haben sich eine tolle Idee ausgedacht, um älteren Menschen zu helfen. Unter dem Motto Das große Stricken 2014 kann sich Jeder beteiligen.

Und so funktioniert die Aktion:

Jeder der Lust hat kann eine oder viele Mützchen stricken, die dann bis zum 1. Dezember 2014 eingesendet werden. Die Adresse findet Ihr hier. Die Mützen werden auf die Smoothie-Flaschen gesetzt und sind ab Ende Januar in den Geschäften zu finden. Pro verkaufte Flasche erhält das Deutsche Rote Kreuz 20 Cent, die damit älteren Menschen helfen. Der Rekord aus dem Vorjahr ist 244.357 Mützen und soll natürlich gebrochen werden!

Ich finde die Idee super. Wer strickt (oder häkelt) mit? Und ganz nebenbei verschwinden die Wollreste, aber nicht im Müll 🙂

Hier meine erste Variante:

DSC_0261

0

Babymütze stricken

Eine Babymütze ist für mich das ideale Geschenk für Kollegen und Freunde, die Nachwuchs erwarten. Sie ist schnell gestrickt oder gehäkelt und gleichzeitig ein nützliches und persönliches Mitbringsel, wenn der erste Besuch ansteht.

Eine sehr schöne Anleitung für Anfänger in drei Teilen von Ana Kraft habe ich bei YouToube gefunden: Babymütze stricken
Hier erklärt Ana Schritt für Schritt, welche Materialien man braucht und wie die Mütze am besten gelingt. Ihre Videos helfen mir immer sehr 🙂

Nach den ersten Versuchen hat man das Prinzip auch recht schnell verstanden und kann selbst experimentieren. Um die ideale Größe für eine Babymütze zu ermitteln nutze ich gerne eine Größentabelle, gefunden auf ribbelmonster.de: Hier findet ihr die Größen für Babys und Kinder sowie Jugendliche und Erwachsene. Geordnet nach Alter kann man Mützenumfang und Mützenhöhe ablesen.

Die Maße steigen je nach Alter relativ gleichmäßig, wie man hier sehen kann:

Kopfumfang-neu

(zum Vergrößern bitte anklicken)

Und für die Mützenhöhe merke ich mir den einfachen Grundsatz: Die Mützen-Höhe ist der Mützen-Umfang geteilt durch 3.

Schema-2

(zum Vergrößern bitte anklicken)

Natürlich hat jeder Mensch einen anderen Körperbau. Daher ist der beste Rat: Kopf messen oder danach fragen. Dann wird das Geschenk in jedem Fall passen 🙂

Bei der Wolle für Kindermützen ist es wichtig, dass sie möglichst pfegeleicht und schön weich ist. Empfehlen kann ich hier die „McWool Merino Mix 100“ von Lana Grossa.

Hier ein paar Eindrücke von meinen ersten Versuchen:

DSC_0241

DSC_0107 DSC_0121

DSC_0120