0

Mini Luigi im „corner to corner“ Stil

Im Oktober hatte ich ja einen Beitrag zum Thema „corner to corner crocheting“ geschrieben und das Ergebnis noch nicht gezeigt. Hier ist mein fertiger Mini Luigi:

DSC_1736

Die Vorlage war diese, die ich Reihe für Reihe abgearbeitet habe:

DSC_1440

Es ist die Vorderseite eines Kissens. Die Rückseite werde ich im gleichen Stil häkeln, das Motiv wird passend aus dem Mario-Universum gewählt 🙂

Als Fazit kann ich sagen, dass der Stil wirklich eine einfache Methode ist, um z.B. Stick- oder Bügelperlenvorlagen als Häkelprojekt umzusetzen. Und hier gibt es soooo unendlich viele, dass ich noch gar nicht weiss was als nächstes kommen soll 😉

Und auch als Anfänger könnt ihr euch daran wagen. Das Grundmuster ist schnell gelernt, so dass ihr euch dann ganz auf das Muster konzentrieren könnt. Oder ihr sucht euch ein schönes Garn mit Farbverlauf. Das ergibt bestimmt auch eine tolle Decke oder ein Dreieckstuch oder oder oder …

2

Corner to corner crochet (C2C)

Vor ein paar Wochen habe ich wieder einmal zufällig eine neue Methode zu häkeln entdeckt, das corner to corner crocheting (C2C), in deutsch soviel wie „von Ecke zu Ecke häkeln“. Wo? Bei Instagram. Das ist seit einiger Zeit meine Lieblingsapp. Jeden Tag kann man wunderschöne Projekte anderer Nutzer bewundern, und oftmals finde ich Inspirationen für eigene neue Arbeiten.

Genauso fasziniert war ich von den Häkelprojekten in dem C2C Stil. Ansich ist das Grundmuster (nennt sich Afghan) recht simpel und stellt ein einfaches Quadrat dar. Das besondere daran ist, dass man mit diesem Muster ein Projekt von einer Ecke zur anderen häkelt, Reihe für Reihe also (dabei ist es egal, in welcher Ecke man anfängt):

C2C

Das coole und für mich besonders interessante daran ist, dass man mit den einzelnen Quadraten auch Stickvorlagen nachhäkeln kann! Und diese gibt es ja zuhauf im Internet. Außerdem gibt es unendlich viele Bügelperlen-Vorlagen (oder englisch „perler beads pattern“), auch sehr viele kostenlos. Diese eignen sich auch super als Vorlage (schaut mal hier oder hier). Die Bilder müsst ihr nur etwas größer ausdrucken, damit ihr die Reihen dann einzeln abstreichen könnt.

Ich habe schon eine schöne Vorlage gefunden und habe bereits damit angefangen:

DSC_1283

Ich kann noch nicht zuviel verraten da es ein Geschenk wird, aber das Ergebnis zeige ich dann hier!

Ihr möchtet eure eigene Vorlage entwerfen?
Bei Kandipatterns gibt es leere Vorlagen in unterschiedlichen Formaten, einfach zum Ausdrucken.

Ihr wollt jetzt auch loslegen?
Bei Ravelry könnt ihr ein kostenloses Tutorial zum Thema bekommen. Das ist in englisch aber reich bebildert, mir hat es sehr geholfen. Außerdem gibt es diverse YouTube Videos, zum Beispiel die sehr gute deutsche Anleitung von Woolpedia.

Noch ein Tipp zum Schluss:

Beginnt mit einer Vorlage, die nicht zu viele Farben hat. Ich habe jetzt 5 Farben, das Knäuel-Wirrwarr ist schon fast perfekt 😀 Und mir fehlen noch zwei Farben …