Auf der Suche nach der perfekten Socke?

Socken stricken macht süchtig – das können wohl viele bestätigen. Einmal damit angefangen, folgt eine auf die andere Socke. Das habe ich selbst erst letztes Jahr gemerkt. Lange habe ich mich gegen Socken gewehrt. Erst beim YarnCamp ist mir aufgefallen, dass die meisten Teilnehmer Socken während der Sessions gestrickt haben. Und da ich mit einer Profi-Strickerin unterwegs war, habe ich das geballte Fachwissen sofort ausgenutzt und habe mir das Prozedere zeigen lassen 😀

Dann habe ich zuhause weiter gemacht mit meiner Stino-Socke. Einmal darauf aufmerksam geworden, sieht man natürlich überall viel genauer hin – bei Instagram und Pinterest sind die Sockenbeiträge spürbar gewachsen – natürlich rein subjektiv 😀

Und da sieht man auch die vielen Möglichkeiten:
Verschiedene Anfänge und Abschlüsse, Stricken von oben und unten, die 1001 Varianten eine Ferse zu stricken – und nicht zu vergessen die unendliche Anzahl an Mustern!

Da ich ein Freund von Büchern bin war schnell klar, dass ich mir ein Sockenbuch zulegen musste. Es gibt eigentlich zu jedem Thema eigene Publikationen, aber ich wollte ein möglichst vollumfassendes Standardwerk haben – und ich glaube ich habe es gefunden.

Sockenstricken

Ein Kompendium zum Sockenstricken

Im Buch „Der geniale Sockenworkshop“ werden alle Themen behandelt: Anschlag, Bündchen, Ferse und Spitze. Jedes Thema ist ein umfangreiches Kapitel. Die Teile können einzeln kombiniert werden, sodass man für sich die beste Variante aussuchen kann. Laut Beschreibung sind hier bis zu 2,5 Millionen Kombinationen möglich!

Sockenstricken

Es werden auch Spezialtechniken wie Toe-Up, gleichzeitiges Stricken von 2 Socken oder Patchworksocken gezeigt.
Sehr gut finde ich auch die Erklärungen, welche Ferse für welche Fußform geeignet ist. Über meine Fußform habe ich mir vorher nie Gedanken gemacht, ihr etwa?

Alle Erklärungen sind reichlich bebildert, die Muster sind mit Strickschriften und Text erklärt. Zusätzlich gibt sehr viele Online-Videos, auf die im Buch verwiesen wird. Diese sind immer mein Favorit: etwas im Video zu sehen hilft mir persönlich am besten, es nachzumachen.

Sockenstricken

Zwei Seiten sind mir besonders aufgefallen: Es gibt eine Vorlage für ein Sockenbrett zum Selberbauen und eine für Notizen für Sockenbeschenkte (Schuhgröße, beste Ferse usw.). Wirklich tolle Ideen!

Mein Fazit: Jeder Fuß ist anders – daher gibt es auch kein Patentrezept bzw. die eine Patentsocke 😀 Mit diesem Buch kann sich jeder seine Lieblingssocke zusammenstellen. Perfekt für Anfänger, aber sicher auch fortgeschrittene StrickerInnen. Für mich ein richtiges Standardwerk, was den Namen verdient!

Und eines kann man wirklich nicht mehr sagen: Dass Sockenstricken langweilig wäre 😀

Alle Infos zum Buch

Titel: Der geniale Sockenworkshop
Autoren: Ewa Jostes und Stephanie van der Linden
Verlag: Topp-Kreativ
Umfang: 256 Seiten
Erschienen: Oktober 2018
ISBN: 978-3772481512
Preis: 24,99 €

Das Rezensionsexemplar wurde mir vom Verlag Topp-Kreativ kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.