Interview mit Belinda von Featherfin Yarn

Heute habe ich mal wieder ein spannendes Interview für euch!

Vor kurzem ging ja die 7. Staffel von Game of Thrones zuende … und nun müssen wir wieder mindestens ein ganzes Jahr warten!

Aber man kann sich die Wartezeit auch schön verkürzen, z.B. mit Wolle in den GoT-Farben! Belinda hat es tatsächlich geschafft, die Farben der Königshäuser in wunderschönen Wollsträngen umzusetzen. Da konnte ich nicht widerstehen!

Wollstränge

Und nicht nur diese Farben, sondern auch alle anderen in ihrem Shop sind unverwechselbar, schaut hier und überzeugt euch selbst!

Die Wolle ist schon auf den ersten Blick sehr viel hochwertiger, als ich es bisher gesehen habe. Daher war ich sehr neugierig, wie Belinda die Wolle herstellt und habe sie um ein Interview gebeten. Viel Spaß beim Lesen!

Wer bist du? Beschreibe dich doch kurz!

Hallo, mein Name ist Belinda und ich bin die Färberin von Featherfin Yarn. Ich lebe mit meinem Mann in Darmstadt, Hessen, und studiere hier für meinen Master in Chemie. Meinen Onlineshop für handgefärbte Wolle gibt es seit ca. 3 Jahren. Ich habe meine Marke Anfang des Jahres komplett neu aufgebaut und mich jetzt auf drei Kernpunkte konzentriert: hochqualitative Materialien, die auf die Verwendungszwecke der jeweiligen Garnstärken abgestimmt sind möglichst leichte Handhabung in der Pflege, wir haben ja schließlich alle mal Tage, an denen wir nicht alles von Hand waschen können moderne und modische Farben, die durch die Semisolid-Färbung an Leben und Tiefe gewinnen.

Wie ist der Name deines Shops entstanden?

Der Name meines Shops ist in Zusammenarbeit mit Freunden entstanden. Ich war kurz davor meinen Shop zu eröffnen und bei einem Brainstorming sind wir dann über einen Schreibfehler auf den Namen Featherfin gekommen, fanden aber gerade das so einzigartig. Ich bin meinen Freunden wirklich dankbar für diese Schöpfung, schließlich ist er ziemlich unverwechselbar und nun für immer mit mir verknüpft.

Seit wann betreibst du deinen Shop? Wie bist du dazu gekommen?

Kreativ war ich eigentlich schon immer, da war es nur eine Frage der Zeit bis ich etwas Vernünftiges damit anstelle. Ich gehörte zu den Kindern, die schon in der Grundschule auffielen, indem sie in den kurzen Pausen strickten, häkelten oder Origami falteten. Als mir dann von vielen Seiten, Familie, Freunden, Bekannte, ans Herz gelegt wurde, es mal mit dem Verkauf von meinen kreativen Ergüssen zu probieren, gründete ich Featherfin Yarn auf Etsy.

Wie bist du auf die Idee gekommen, Garne selbst zu färben?

Am Anfang meines Chemiestudiums frage mich mal ein Professor, was ich denn mit Chemie einmal anfangen wolle. Ich antwortete, statt dem erwarteten organische Chemie oder physikalische Chemie, naiv mit „Ich mag Farben“ (immer noch ein Running-Gag unter meinen Kommilitonen). Logisch also, dass ich alsbald auf die Idee gekommen bin, mich mal mit den Pigmenten und Fasern zu beschäftigen.

Wie sieht der Produktionsprozess aus: wo kommt die Wolle her, wie wird sie gefärbt?

Meine Wolle kommt schon seit Jahren aus dem Familienbetrieb Supergarne an der tschechischen Grenze und der neuere Teil mit exotischen Materialien wie Tencel, kommt von der bekannten Marke Lotus Yarns. Zugunsten der Umwelt habe ich mich für Luvotex Säure Farbe entschieden, diese Pigmente arbeiten ohne Schwermetallionen, welche die Wasserorganismen nachhaltig schädigen könnten. Luvotex bietet zwar nur sechs Grundfarben, aber ich verfüge inzwischen durch viel Probieren über ein hübsches Buch voll Farbrezepte.

Worauf liegt der Fokus und was macht deinen Shop einzigartig?

Mein Färbestil hat sich im Vergleich zu anderen Handfärbern in eine fast minimalistische Richtung entwickelt. Simple angenehme Töne mit kühlem Unterton, eine leichte Marmorierung, das lässt mein Herz höher schlagen! Semisolids geben ein gewisse Etwas, dass sich mit industrieller Wolle einfach nicht vergleichen lässt. Zusätzlich setze ich, wie gesagt, auf gute Qualität und umweltschonende Pigmente.

Wo findest Du Ideen für neue Garne / Farben und wie lange brauchst Du von der Idee bis zum fertigen Produkt?

Die Aufnahme einer neuen Garnsorte in mein Sortiment ist eine ziemlich große Sache. Ich starte mit der Überlegung, was für eine Art Projekt man noch nicht mit meinem Angebot anpacken kann. Ein Beispiel wäre mein bis vor kurzem nicht vorhandene Sommerstrickalternative. Es folgte eine Überlegung über Material, Verträglichkeit mit meinen Pigmenten und Garnstärke. Am Ende kam mein Pure Silk fingering heraus, wobei die Suche nach einem reinen Seidengarn in dieser Stärke eine Herausforderung war.

Was strickst / häkelst du gerade? Wie viele UFOs hast du gerade, ehrlich? 🙂

Ich halte mich dieses Jahr tatsächlich bisher an eine max. 3 UFOs Regel! (stolz) Doch meine neuste Ergänzung ist wohl das Striped Spring Shirt von Purl Soho in meiner Soft & Silk Wolle in Navy und Naturelle. Die anderen Projekte sind ein gewebter Köperstoff aus selbst gesponnener deutschen Merino und ein Resteprojekt aus einem übrig gebliebenen Knäuel Sockenwolle.

Was ist dein allerliebstes Garn? Wieso?

Ich habe all meine Wollsorten mit Sorgfalt ausgewählt und jede hat Eigenschaften, die mich begeistern. Da es gerade stetig dem kalten Wetter entgegen geht, sehne ich mich nach einem neuen Kuschelpullover aus Cashmerino! Aber ich kann auch kaum erwarten im Sommer ein luftiges Pure Silk Top zu tragen, alles hat seine Zeit 🙂

Wo kaufst du deine Wolle am liebsten?

Ich bin sehr zufrieden mit meinen Lieferanten Lotus Yarns und Supergarne, wir duzen uns auch teilweise. Ich würde gerne bald Ausflüge zu den Betrieben machen, wobei bei Lotus Yarns dürfte das dann doch etwas schwieriger werden.

Was ist dein bester Handarbeitstipp?

Mein Tipp: eine wirklich 10 x 10 cm große Maschenprobe machen und diese dann auch mal mit Gewichten aufzuhängen. Man unterschätzt doch oft, wie sehr das fertige Werk dann das Gewebe durch sein Eigengewicht runter zieht.

Was sind deine Zukunftsträume?

Ein richtiges tolles Färbestudio und eventuell eine Ladenfläche vorneweg! Ich würde gerne soweit ausbauen, dass ich mehr Färberinnen einstellen kann und eine große Küche für Färbekurse zur Verfügung habe!

Was sollten wir noch zu dir oder deinem Shop wissen?

Ich starte oft Aktionen wie einen Frühlingsfarbset oder Game of Thrones thematisierte Sets, die meistens nur über einen begrenzten Zeitraum erhältlich sind. Wenn ich anhaltenden Zuspruch auch nach dem Ende dieser Aktionen bekomme, nehme ich so entstandene neue Färbungen mit in das reguläre Angebot auf. So jetzt auch geschehen mit den Sea Green Set, das meine Grüntöne nun um ein paar kräftige Nuancen erweitert hat.

Vielen Dank Belinda, dass du uns so spannende Einblicke in deine Arbeit gegeben hast! Ich glaube wenn ich mich heute entscheiden müsste, würde ich vielleicht auch Chemie als Studium wählen 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.