Neues Leben für alte Kleider

Mach mit! fordert Constanze Derham, die Autorin des Buches „Neues Leben für alte Kleider – Kleine feine Nähprojekte“, welches vor kurzem in der 2. Auflage erschienen ist.

Buch: Neues Leben für alte Kleider

Zu Beginn erläutert Constanze die Techniken, die es zur Weiterverarbeitung von alter Kleidung braucht. Bei welchen Materialien lohnt sich der Aufwand? Wie trenne ich Nähte richtig auf? Und welche Werkzeuge benötige ich dafür?
Und gleich zu Beginn die Erkenntnis: Eigentlich kann man aus jedem Stoffrest noch etwas machen. Das bedeutet ab sofort: nichts mehr weg werfen! 😀

In den nächsten vier Kapiteln widmet sie sich den einzelnen Materialien und ihren Besonderheiten: Jeans bzw. Hosen, Oberhemden, Jersey-Shirts und Wollpullover.

Zuerst erklärt Constanze, wie wir Jeans reparieren können, falls sie nur kleine Schadstellen haben. Denn meist sind es nur winzige Stellen, die dünn werden. Wenn sie doch nicht mehr zu retten sind, kann man aus alten Jeans allerlei robuste Deko machen, z.B. Tischläufer oder Einkaufstaschen. Mein Highlight ist der Rock, der aus einer alten Jeans entsteht. Das habe ich schon einmal ohne Anleitung probiert, mit mäßigem Erfolg … Die Anleitung im Buch teste ich auf jeden Fall einmal.

Jeans Rock

Das Kapitel über Hemden zeigt viele kreative Ideen, welche neue Kleidung man aus den alten Stücken machen kann, darunter einen Sommerrock, eine Malschürze für Kinder oder auch eine Damenbluse.

Aus alten Jersey-Shirts werden Loops, Röcke oder auch T-Shirt-Garn zum Häkeln. Die Idee ist nicht neu, aber schön dass es auch hier erwähnt wird.

Und auch ich habe Jersey Reste angehäuft! Die habe ich gleich einmal sortiert, zurecht geschnitten und „gepuzzelt“:

Zugeschnittene Stoffreste

Das Kapitel über Wolle hat mir noch einmal besonders gut gefallen. Constanze erklärt in sehr detaillierten Schritten, wie man Löcher fast unsichtbar ausbessert. Sind die Pullover nicht mehr zu retten, sind daraus ganz leicht Handy- oder Tablettaschen oder Armstulpen zu zaubern. Sogar ohne zu nähen! Sehr schön ist auch die Idee, einen großen Pullover in eine Kinderjacke umzuwandeln.

Zu guter letzt gibt Contanze auch noch einige Internetquellen, die man für die weitere Recherche nutzen kann. Darunter z.B. https://refashionista.net/ (in englisch).

In letzter Zeit sind mir viele solche Bücher aufgefallen. Habt ihr noch weitere Empfehlungen für mich?

Und auch bei Youtube wird man schnell fündig. Falls ihr euch lieber ein Video zum Thema anschauen wollt, kann ich euch das hier von „Näh Café“ empfehlen: Sie zeigt ganze 50 kleine Projekte, die ihr aus Stoffresten fertigen könnt.

Viel Spaß beim Ausprobieren! Und erzählt mal, was ihr so schönes aus Resten gezaubert habt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.