Sommerloch beim Häkeln und Stricken?

Schon viele Wolleläden-Besitzer haben mir erzählt, dass sie im Sommer ein deutlichen Rückgang der Käufer bemerken. Allerdings kann ich das in den sozialen Kanälen nicht wirklich nachvollziehen … Dort sprudeln die Ideen und Projekte nur so aus den Köpfen der Jungs und Mädels.

Braucht ihr noch Inspirationen für Sommerprojekte? Dann findet ihr hier vielleicht die nächste Idee …

1. Sommer ist die perfekte Zeit für Wohnungsaccessoires

Gehäkelte Kleidung ist nicht so euer Ding? Dann wollt ihr vielleicht eure Wohnung verschönern. Wie wäre es z.B. mit einem süßen Tierkissen? Der Pinguin ist mit der Wolle Boston sehr schnell gehäkelt. Das Kissen habe ich frei nach einem Bild gehäkelt. Das war gar nicht schwer 😉

Oder strickt oder häkelt doch einmal eure Spül-/Geschirrtücher selbst! Sie sind auch als Mitbringsel super geeignet. Die Anleitung findet ihr auf Zolisblog.

Und für die Miniküche der Nachwuchsköche gibt es noch Nudeln und Spiegelei. Die Anleitungen findet ihr im Buch „Spiel mit meiner Häkelküche“.

Das nächste Projekt auf meiner Wunschliste ist der Bad-Organizer von Susi. Die Anleitung dazu findet ihr auf ihrem Blog susi-haekelt.

2. Garne für den Sommer

Bisher habe ich mich auch noch nie an sommerliche Häkel- und Strickkleidung gewagt. Dabei gibt es so schöne Sommergarne, die z.B. aus Leinen oder Baumwolle bestehen. Diese wollte ich schon länger einmal ausprobieren. Aktuell habe ich zwei Projekte gleichzeitig (was sonst 😀 ) auf den Nadeln: ein tunesisch gehäkeltes Oberteil aus dem Leinengarn „Allino“ und ein gestrickter Sommerponcho aus dem Algengarn „Wakame“.

  

Beide sind sehr gut zu verarbeiten. Das Ergebnis zeige ich dann hier. Ich bin gespannt wie sie sich tragen lassen.

3. Und natürlich: Vorbereitungen für den Winter 🙂

Gestern erst habe ich einen tollen Kommentar bei Instagram gelesen: Eine Strickbegeisterte schrieb da, dass sie Mitte des Jahres immer mit den Winterprojekten anfängt, damit sie pünktlich zur kalten Jahreszeit fertig sind. Sehr clever 😀

Wieso also nicht auch heute schon damit anfangen? Z.B. einen Schal im Brioche-Stil (angefangen habe ich bereits im letzten Winter) oder ein schöne Wollmütze für die Kleinen (aus dem Buch „KlompeLompe„)?

Oder vielleicht einmal ein Virustuch? Das ist der Butterflystitchprayer-Shawl. Die Anleitung könnt ihr bei Ravelry kostenlos herunterladen.

Welche Projekte habt ihr gerade auf den Nadeln? Verrat es mir gerne in den Kommentaren 🙂

4 thoughts on “Sommerloch beim Häkeln und Stricken?

  1. Der Pinguin hat mich sehr zum Lachen gebracht. Vielen Dank dafür!! Ich glaube so eine benötige ich auch. Der macht einfach glücklich!

    • Hey Marlin!
      Jaaaa, der Pinguin ist super. Ich hab ihn als Geschenk gemacht, er kam total gut an 🙂

  2. Pingback: Meine Weihnachts-Häkel-Liste - susi-häkelt

  3. Wow, dankeschön fürs verlinken:-) Eine der schöne Liste ist das und die Idee mit den Wintersachen wär wirklich was für mich, ich bin ja immer erst am Ende der Saison fertig wenn überhaupt… Werd mir das gleich notieren. LG Susi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.