Buch-Review: Anschlagen und Abketten

Untertitel: Der perfekte Start und Abschluss für jedes Strick-Projekt

Die Versprechen „perfekt“ und das auch noch für „jedes“ Projekt?? Da war ich aber sehr gespannt!

Aber braucht man überhaupt mehrere Arten, ein Strick-Projekte zu beginnen und zu beenden? Ich habe von meiner Mutter für den Anschlag genau eine Methode gelernt. Das Abketten habe ich dann erst mit Hilfe von Youtube Videos richtig kapiert, allerdings auch nur das „normale“ Abketten 😀

Und ich stricke jetzt seit ca. 5 Jahren. Seitdem habe ich immer die gleichen Methoden genutzt … warum sich jetzt also mehr anschauen?

Der Grund dafür ist ziemlich einfach: verschiedene Projekte brauchen auch verschieden Anschläge und Abkettungen. Manche Anschläge werden sehr locker, andere sehr fest. Sollen z.B. Socken vom Bündchen aus gestrickt werden, sollte der Anschlag locker sein, damit es über die Ferse passt – andererseits soll es natürlich auch nicht gleich ausleihern. Dieser Aha Effekt kam bei mir zum ersten Mal auf, als ich Beinstulpen stricken wollte – hier musste ich viel ausprobieren und mir viele Stunden Videos anschauen.

Umso überraschter war ich, als ich das Buch mit den sage und schreibe 54!!! Methoden sah – das musste ich ausprobieren!

Es ist ein sehr klassisches Technik-Buch. Es werden 33 Anschlagsmethoden und 21 Abkettmethoden gezeigt. In Schritt-für-Schritt Anleitungen sind alle Details beschrieben und reichlich bebildert. Zu jeder Methode gibt es eine Info-Box, welche genau erklärt, für welche Projekte sie sich eignet:

  • Elastisches Anschlagen und Abketten
  • Dekoratives Anschlagen und Abketten
  • Runde Anschläge
  • Doppelseitige Anschläge
  • Mehrfarbige Anschläge
  • Anschlagen im Schlauch
  • Provisorischer Anschlag
  • Genähtes Abketten

Anschlagen und Abketten  Anschlagen und Abketten

Daraus ergibt sich ein allumfassendes Nachschlagewerk, was man sich immer wieder zur Hilfe holen kann. Denn natürlich lernt jetzt niemand alle Methoden auswendig 😉

Die Autorin erzählt im Vorwort, dass sie neben dem Standard-Anschlag vor allem mit dem Altnorwegischen Anschlag arbeitet. Dieser eignet sich für so ziemlich alle Projekte, er ist sehr dehnbar, aber gleichzeitig formstabil. Und soll einen ordentlichen Rand ergeben. Also gleich einmal ausprobiert:

Anschlagen und Abketten

Ich konnte den Anschlag anhand der Bilder und Beschreibungen sehr gut umsetzen, obwohl ich ihn vorher nie gesehen habe 🙂

Neben dem sehr empfehlenswerten Inhalt ist mir besonders die Form des Buches aufgefallen, wie ihr auch oben sehen könnt: Es hat eine Ringbindung im Inneren! Das ist perfekt, denn so bleiben die Seiten immer ganz gerade aufgeschlagen. Bleibt nur eine Frage: Wieso ist nicht JEDES Handarbeitsbuch so?? Das wünsche ich mir!

Fazit

Das Buch richtet sich vor allem an erfahrende StrickerInnen, die an unterschiedlichen Projekten arbeiten, insbesondere an Kleidungsstücken. Hier ist es sinnvoll, Anschlag- und Abkettvariante nach Bedarf zu wählen. Das Buch gibt einen sehr guten Überblick und erklärt alle Techniken bis ins Detail. Aber natürlich können auch Anfänger sehr viel lernen, wenn sie sich an neue Projekte wagen. Sehr zu empfehlen!

 

Alle Infos zum Buch:

Titel: Anschlagen und Abketten – Der perfekte Start und Abschluss für jedes Strick-Projekt

Autorin: Leslie Ann Bestor

Verlag: Stiebner Verlag

ISBN: 978-3-8307-0926-8

Preis: 16,90 €

Vielen Dank an den Stiebner Verlag, der mir das Rezensionsexemplar kostenlos zur Verfügung gestellt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.