Charity Stricken und Häkeln

Oder auch: Stricken und Häkeln für den guten Zweck!

Euer Kleiderschrank ist mit selbstgemachter Kleidung aufgefüllt, die Kinder haben genug Kuscheltiere und alle Freunde und Verwandten sind mit Geschenken versorgt? Und ihr sucht noch das perfekte Sommerprojekt? Dann habe ich einige Vorschläge für euch. Durch Instagram habe ich in letzter Zeit viele tolle Hilfsprojekte kennengelernt, von denen ich euch heute berichten möchte.

Initiative „Helfen WOLLEn – Stricken für Berlins Obdachlose

Auf dieses Projekt hat mich Wollkenzauber aufmerksam gemacht. Was jeden Winter gebraucht wird sind Socken, Handschuhe und Mützen und Schals. Also kurzum alles, was schön warm hält. Da die Kleidung meist nicht regelmäßig gewaschen werden kann, sollte ein relativ robustes Garn gewählt werden. Merino, Alpaka oder ähnliche Wolle sind eher ungeeignet, lieber ein Baumwoll/Viskose Mix. Vorrangig sollten gedeckte Farben verwendet werden, ihr könnt aber natürlich auch eure Wollreste verarbeiten.

Von den Größen sollten es durchschnittliche Erwachsenengrößen sein. Größenhinweise für Mützen findet ihr in diesem Beitrag. In der Regel werden alle Größen von M-XXL benötigt. Bei Socken würde ich 37-45 als Durchschnitt sehen. Stulpen und Schals sind ja meist in einer Einheitsgröße machbar. Bitte kennzeichnet die Stücke mit der entsprechenden Größe, das macht das Sortieren und Verteilen einfacher.

Die fertigen Sachen könnt ihr direkt an die Projekt-Ansprechpartner versenden.

Und wer jetzt sagt, er oder sie kann nicht stricken oder häkeln, möchte aber trotzdem helfen? Dann gibt es einige liebe Mitmenschen, die auch gern Spendenwolle entgegen nehmen und daraus Kleidung fertigen, wie z.B. Sarah von Ein Koffer voller Wolle. Sie unterstützt neben HelfenWOLLEn noch den Verein Herzenssache – Nähen für Sternchen und Frühchen.

Verein „Herzenssache – Nähen für Sternchen und Frühchen“

Erst seit 2015 gibt es das Projekt, woraus sich schnell ein eingetragener Verein entwickelt hat. Die Mitglieder nähen, stricken und häkeln ehrenamtlich für Sternchen und Frühchen. Für Kinder, die ums Überleben kämpfen oder die ihren Kampf verloren haben.

Seit ein paar Jahren dürfen auch Kinder, die mit einem Gewicht von unter 500g geboren, beerdigt und standesamtlich eingetragen werden. Leider bietet die Industrie für die ganz kleinen Menschen keine Kleidung an. Für die betroffenen Familien nähen wir liebevolle Einschlagdecken für´s Erdenbettchen.

Und auch für Frühchen gibt es wenig passende Kleidung. Daher sammelt der Verein neben fertiger Kleidung auch Wolle- und Stoffspenden. Wichtig dabei ist Garne zu verwenden, die mindestens bei 40°C, besser noch bei 60°C maschinenwaschbar sind.

Jede Hilfe ist willkommen! Hier findet ihr die Kontaktdaten für Spenden.

Alle guten Dinge sind 3

Zu guter Letzt möchte ich euch noch mein persönliches Hilfsprojekt vorstellen. Zusammen mit einigen Helfern häkeln und stricken wir für die Kinderkrebsstation in Chemnitz. Wir möchten kleine oder auch größere Kuscheltiere herstellen, die den Kinder Kraft geben, um es durch die langwierigen Behandlungen zu schaffen.

Hier findet ihr alle Informationen:

Wir spenden Tröster!

Kennt ihr weitere Projekte? Schreibt mir gerne in die Kommentare!

Braucht ihr Inspiration? Dann schaut mal auf der Seite von Sarah vorbei, sie zeigt ein Foto von jedem Häkelstück.

Und jetzt ran an die Nadeln 😉

2 thoughts on “Charity Stricken und Häkeln

  1. Liebe Jana, ich finds ganz toll, dass du uns diese Projekte zeigst. Ich hab ja ganz ernsthaft vor, bald mit den Wintersachen anzufangen (mein Mann wartet seit letzten Winter auf eine Mütze;-) und da geht sich sich eine extra aus. Da muss ich doch mal schauen, wo es in Österreich solche Projekte gibt. Irgendwann hat eben jeder schon genug Schals und Hauben. GlG Susanne

    • Hi Susanne,
      mein Freund wartet auch noch auf seine Mütze 😀
      Aber ganz genau, irgendwann sind alle mit Stricksachen ausgestattet. In meiner Stadt war es ganz einfach, die richtigen Ansprechpartner zu finden. Ich habe eine Anfrage ans Krankenhaus geschickt und wurde ganz schnell kontaktiert. Sie können dir auch direkt sagen, ob es schon Unterstützer gibt.
      Berichte gern mal hier, wenn du Projekte findest oder selbst startest 😉
      LG, Jana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.