In nur 8 Schritten zu deinem Seelenwärmer

Ein Seelenwärmer (oder auch Shrug genannt) – das klingt für mich nach Gemütlichkeit, einmummeln, weiches Garn und Entspannung pur… was für eine tolle Motivation, einen selbst herzustellen 🙂

Als ich das erste Mal einen Seelenwärmer bei Instagram gesehen habe, war ich gleich hin und weg. Und wollte sofort damit loslegen. Anleitungen gibt es wie immer reichlich … Wenn man sich die ein oder andere Anleitung einmal genauer anschaut, erkennt man aber ziemlich schnell das „Geheimnis“ dahinter – Seelenwärmer sind ganz einfach zu häkeln oder zu stricken! 😀

Darum möchte ich heute zeigen, wie ihr in nur 8 Schritten euren ersten eigenen herstellt. Und vermutlich ist es nicht der letzte …

Also los geht’s:

1. Nehmt Maß

Ihr benötigt Breite, Länge und euren Armumfang an der Schulter.

Zuerst messt ihr die Länge zwischen euren Ellenbogen, wenn ihr die Arme waagerecht ausstreckt. Das ist die Breite eures Seelenwärmers – Bei mir sind das ca. 100 cm.

Die Länge des Seelenwärmers ist variabel. Ihr strickt/häkelt so weit, wie ihr möchtet. Während des Arbeitens könnt ihr jederzeit prüfen, ob euch die Länge ausreicht.

Zur Orientierung: Ein Bolero-Jäckchen ist ca. 40 cm lang, bis zur Hüfte braucht ihr ca. 100 cm.

Den Armumfang  an eurer Schulter messt ihr für die Armöffnung. Ich habe ca. 40 cm gemessen.

2. Malt euch eine Skizze auf

Die einfachste Variante ist ein Rechteck.

Die Markierung des oberen und unteren Randes soll euch zur Orientierung dienen.

3. Sucht euch ein Muster aus

Für Strickanfänger eignen sich glatt rechts oder kraus rechts gestrickte Stücke. Häkelanfänger können z.B. feste Maschen oder halbe Stäbchen häkeln.

Ihr könnt auch zwei verschiedene Muster für Rand und Hauptteil nutzen (wie in der ersten Skizze zu sehen). Das ist aber nicht unbedingt nötig, für den Anfang reicht auch ein Muster.

4. Garn auswählen

Hier habt ihr natürlich die Qual der Wahl. Da der Seelenwärmer in der Regel ein relativ großes Stück wird, nehme ich hier gern Bändchengarn, z.B. Rellana Sorbet oder Arona Online.

5. Maschenprobe anfertigen

Häkelt oder strickt eine Probe von ca. 15 Maschen und 5 Reihen (oder im Idealfall ein Quadrat von 10 cm x 10 cm, damit kann man leichter rechnen). Danach könnt ihr die Maschen pro Reihe ausmessen und die notwendigen Maschen für die Größe berechnen.

Ein Beispiel:

Die Maschenprobe ergibt folgendes:

  • 10 cm Breite = 15 Maschen
  • 10 cm Länge = 18 Reihen

Ihr wollt nun ein Bolero Jäckchen mit 100 cm Breite und 40 cm Länge erhalten:

Breite:

  • 10 cm = 15 M
  • 1 cm = 1,5 M
  • 100 cm = 150 M
  • Ihr müsst also 150 Maschen anschlagen.

Länge:

  • 10 cm = 18 R
  • 1 cm = 1,8 R
  • 40 cm = 72 R
  • Ihr müsst also ca. 72 Reihen arbeiten.

6. Rechteck stricken / häkeln

Maschen wie in 5. ermittelt anschlagen. Dann arbeitet ihr so lange im Muster, bis die gewünschte Länge erreicht ist. Danach abmaschen.

7. Richtig zusammennähen

Legt das Strickstück auf eine große Oberfläche. Dann einmal zusammenfalten: von oben nach unten.

Ab der Faltkante die Länge für den Ärmelausschnitt abmessen (bei mir sind das 20 cm). Den Rest bist zur Öffnung zusammennähen.

Auf der zweiten Seite wiederholen.

8. Auseinanderfalten und anprobieren!

Faltet euren Seelenwärmer wieder auseinander und probiert ihn an! 🙂

Und voilà, fertig ist euer erster Seelenwärmer! Herzlichen Glückwunsch!

 

Mein erster Seelenwärmer ist tunesisch gehäkelt. Ich habe zwei Muster genutzt: Rippenmuster für den Rand und das tunesische Grundmuster im Hauptteil:

Seelenwärmer tunesisch gehäkelt

Verbraucht habe ich habe 200g Rellana Sorbet in natur (für den Rand), und 400g in Pink (für den Hauptteil). Er ist 100 cm breit und ca. 90 cm lang.

Seelenwärmer tunesisch gehäkelt

Viel Spaß beim Nacharbeiten!

51 thoughts on “In nur 8 Schritten zu deinem Seelenwärmer

  1. Also ich habe 85 cm von ausgestrecktem Ellbogen bis zum anderen. Aber was mich interessiert, ist der Rand in der Breite (bei mir 85 cm) schon inbegriffen, oder kommt der extra noch dazu? Und noch eine Frage: das mit dem dritteln habe ich nicht richtig verstanden, wo muss 1/3 sein, oben oder unten? Und so richtig blicke ich da irgendwie nicht wirklich durch, wo finde ich dazu mehr Info?

    • Hallo Petra,
      ob dir die 85 cm reichen, probierst du am besten aus. Leg den Shrug wie beschrieben zusammen und klammere die Seiten mit Sicherheitsnadeln. Dann kannst du ihn anprobieren.

      Mit den 1/3 habe ich bisher auch noch nicht ausprobiert. Aber ich glaube Christine meint, das Rechteck von oben nach unten in 3 Drittel zu teilen. Dann wird das 1. Drittel und das 2. Drittel zusammengelegt und daraus entstehen die Ärmel.

      Probierst du es aus? Dann erzähle gern mal von deinen Erfahrungen!

      Viele Grüße
      Jana

    • Hallo Brigitte,

      genau! Solange es am Ende ein Rechteck, kann man quer, längs oder schräg stricken.

      Viele Grüße
      Jana

  2. Hallo. Ich wollte mal wissen wie viel cm dein Rand ist. Habe jetzt etwa 12 cm reicht das oder solle ich noch ein paar mehr Reihen stricken?
    LG Nora

    • Hi Nora,
      den Rand habe ich ca. 25 cm gehäkelt, aber das ist Geschmackssache. Probiere deinen Seelenwärmer am besten an und schau, ob dir der Rand reicht.
      Liebe Grüße,
      Jana

  3. Hallo zusammen,
    Ich habe schon soooooo lange den Gedanken, einen Seelenwärmer zu stricken.
    Bin nun mit dieser Anleitung fündig geworden.
    Kann mir bitte Jemand sagen, die Breite von einem Meter, welche Größe trägt man da ca.
    Ich messe bei mir nur 55 cm und trage Konfektionsgröße 38.
    Würde mich über eine Antwort sehr freuen.
    LG Gudrun

    • Hallo Gudrun,
      55 cm ist bestimmt dein Rücken breit, oder?
      Ich habe zwischen den Ellenbogen gemessen, wenn die Arme ausgestreckt sind. Das sind ca. 100 cm.
      Du kannst den Seelenwärmer auch nur 55 cm breit machen, dann sitzt er aber an den Armen sehr eng.

      Als Alternative – wenn du nicht genau weisst, wie weit er sein soll – kannst du auch von links nach rechts stricken/häkeln. Dann kannst du immer mal probieren und hörst auf, wenn er die richtige Breite hat.

      Viele Grüße
      Jana

    • Guten Morgen und DANKE für die schnelle Antwort!!!
      Ja, Du hast recht, ich habe die Arme nicht zur Seite gestreckt….sondern nach unten….. 🙂 oje, wiedermal nicht nachgedacht….
      Da ich übereilig war und schon am stricken bin…… Ich könnte also weiterstricken und die Ärmel anstricken?
      Wünsche Allen ein schönes Wochenende.

        • Danke für Deine Antwort.
          Habe jetzt schon einen Streifen (15 Reihen rechts links )
          gestrickt. arbeite nun weiter mit rechts und innen linke Maschen.
          Habe das Strickstück gemessen.
          85 cm 🙂
          Mein Maß von Ellenbogen zu Ellenbogen sind 80 cm.
          Ich hoffe, somit wird es doch ein Seelenwärmer. 🙂
          Viele Grüße Gudrun

          • Dann bin ich gespannt wie dein Seelenwärmer wird!
            Schick mir gern ein Bild, dann zeige ich ihn hier 😉

  4. Hallo Jana,
    habe mir bisher immer irgendwie intuitiv einen Seelenwärmer zusammen gefummelt und durfte des öfteren alles nochmal stricken/häkeln.
    Mit Deiner Grundanleitung spare ich mir jetzt viel Zeit.
    Da ich keine zweite Person zum Maß nehmen habe,
    nahm ich ein schön locker sitzendes Kurzarm Shirt und habe einfach von Ärmelsaum zu Ärmelsaum gemessen. Jetzt verarbeite ich meine ganzen Wollreste in 3 D Muster zu einem poppig bunten SW.

    Herzlichen Dank

    Liebe Grüße
    Barbara

    • Hallo Barbara,
      das klingt spannend, das wird bestimmt ein toller Seelenwärmer! Wieso auch nicht die Wollreste verarbeiten? 🙂
      Liebe Grüße,
      Jana

  5. Wie meinst du das mit dem ausmessen von der Länge zwischen den Ellenbogen ? Bei mir ist die Länge viel kürzer als bei dir ! Mach ich was falsch?

    • Hallo Lina,
      auf welche Maße kommst du denn? Hast du die Arme dabei ausgestreckt? Am besten misst dabei eine zweite Person 🙂

      Viele Grüße
      Jana

  6. HALLO .. Ein Tip wer das bauchige nicht so mag
    Das Stück dritteln und nicht halbieren . So wird er länger aber nicht bauchig .
    So arbeite ich meine nur noch da mir bei der normalen Form dieser Entenpo den man dann immer bei normal gefalteten hat nicht gefällt . LG Christine

    • Hallo Christine,
      das ist eine super Idee! Das werde ich beim nächsten Mal gleich ausprobieren 🙂
      Danke!
      Jana

    • Hallo Christine. Ich stehe auf dem Schlauch. Wie meinst du das mit Dritteln? Weiss nicht wie du das meinst.

      • Hallo!
        Christine meint den Schritt 7: Hier faltet sie das Rechteck nicht in der Mitte, sondern bei 1/3. So entsteht ein leicht andere Form des Seelenwärmers. Ich versuche das mit meinem nächsten Modell und mache dann Fotos davon.

        Viele Grüße
        Jana

    • Hallo Christine. Woran nähst du die Oberkante frst? Mittendrin am Stück? Gast du bitte ein Foto? Ich steh leider aufm Schlauch.
      Gruß
      Jessica

  7. Hallo und tolle Anleitung .Wie rechne ich die Maschenprobe aus in Schritt 5?
    Ich habe in Schritt 1 , 40cm bei mir gemessen.
    DANKE

    • Hallo Tanja,
      ich habe eine Beispielrechnung in Schritt 5 eingefügt. Ich hoffe das hilft dir weiter?
      Viele Grüße
      Jana

    • Hallo!
      Vielen Dank für die tolle Anleitung. Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob ich das richtig verstanden habe:
      Ist die Seite, wo ich die Maschen anschlage die spätere Länge der Strickjacke, also wie weit sie auf den Boden runtergeht? Oder ergibt sich die Länge durch die Reihen, die ich stricke? Oder wie genau kann ich die Länge von dem Cardigan kontrollieren? Ich bin nur 1,54 groß, also möchte, dass er nur 70 cm lang ist. Stricke ich also einfach so viele Reihen, bis alle Reihen 70cm lang sind?

      • Hallo Julia,
        wenn du wie in meinem Beispiel strickst/häkelst, fängst du oben an und schlägst die Breite (= Maschen) an.
        Die Höhe sind die Reihen, die du arbeitest, d.h. Reihen = Länge. Du strickst also so viele Reihen bis 70 cm erreicht sind. Evtl. brauchst du noch ein paar cm mehr, da die obere Kante meist umgeschlagen wird (wie auf dem untersten Bild zu sehen).

        Viele Grüße
        Jana

  8. Werde ich ☺ Ganz schön spinnwebig, dieses Edelgarn. Ich glaube, das ganze Teil wiegt am Ende ca. 200 g…fluffig?

  9. Ich suchte Inspiration, bin via Pinterest bei Dir gelandet und jetzt liegt hier wunderschöne Mohair-Seidenwolle in graurosalila meliert: das wird ein superschöner Shrug. Danke für Inspiration ?

  10. Ich finde die Seelenwärmer auch toll. Nur sind sie mir an den Armen zu „bauschig“ – gibt es eine andere Möglichkeit? Nur aus diesem Grund bin ich wieder zur Jacke zurück gekommen. Liebe Grüße Monika

    • Hallo Monika!

      Das hab ich mich auch schon gefragt. Wenn man die Breite etwas kleiner macht, dann sollte am Arm weniger Stoff sein. Dann ist allerdings auch vorn weniger bedeckt, also eher im Bolero-Stil. Ich werde mal dazu recherchieren 🙂

      VG
      Jana

    • Hallo, ich habe ein Modell gesehen, bei dem die Breite etwas verkürzt war und dann war ein Stück Ärmel angestrickt. Das saß schmal am Arm und schien nicht zu rutschen. Eine Anleitung habe ich leider nicht dafür, sah den Shrug nur im Wartezimmer sitzen!

      • Genau das habe ich auch gedacht! Ich arbeite gerade an einer Anleitung und sage Bescheid, wenn ich soweit bin 😉

  11. Hallo,
    da ich absolute Anfängerin in Sachen Stricken bin, habe ich noch Fragen zur Wolle und den Nadeln:
    Welche Wolle eignet sich am besten für solch einen Seelenwärmer? Kann ich relativ dicke Wolle nehmen (Nadelstärke 7, 8 oder 9)? Welche Nadeln sind soll ich dazu nutzen? Rundstricknadeln?

    Danke schon mal für die Hilfe 🙂

    LG Ann-Christin

    • Hallo Ann-Christin,

      schön dass du auch einen Seelenwärmer stricken möchtest!
      Das gute ist, du kannst eigentliche jede Wolle dazu nehmen. Ein dickes Garn würde ich dir sogar empfehlen, denn dann siehst du sehr schnell einen Fortschritt.
      Bei den Nadeln würde ich auch Rundstricknadeln nehmen. Du srickst zwar flach und nicht in Runden, musst aber relativ viele Maschen aufnehmen, die passen höchstwahrscheinlich nicht auf normale Nadeln. Ein Seil mit 80-100 cm sollte reichen.

      Sag gern Bescheid, wenn du noch mehr Fragen hast 😉

      LG
      Jana

  12. Hallo…habe gerade diese Anleitung für den Shreg gefunden und bin total begeistert….
    Werde gleich damit anfangen……Danke für die einfache und doch so raffinierte Anleitung!!!

  13. Vielen Dank. Es ist eine tolle Anleitung. Habe es endlich verstanden und werde gleich losnadeln. Lieben Gruß

    • Hallo Heike,
      schön dass der Artikel weiterhelfen konnte. Zeige gern dein fertiges Projekt in den Kommentaren!
      LG,
      Jana

  14. Hallo ich bin Angelika,bin bis Sonntag fertig mit meinem Seelenwärmer ?Zum Glück habe ich deine Tolle Anleitung nochmal angesehen ! Ich habe den Seelenwärmer gehäckelt im Rechteck,ganz Türkis! Schönes Wochenende von Eulekin?

    • Hallo Angelika,
      schön dass dir meine Anleitung weiterhelfen konnte 🙂
      Verlinke deinen fertigen Seelenwärmer gerne in den Kommentaren!
      LG,
      Jana

    • Hallo Angelika,
      Möchte gerne auch einen häckeln…
      Habe eine Frage, welches Muster hast Du für Deinen Seelenwärmer gehäkelt?
      Frei mich auf Deine Antwort. ..
      Lgabriele

  15. gefällt mir sehr gut,werde ihn mit sicherheit bald nachstricken.
    danke für den tipp!

    • Bitte gerne 🙂 Du kannst gern ein Bild von deinem fertigen Seelenwärmer verlinken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.